Kontakt

Journal

zurück

Bericht eines Gründers – Hey Lucie!

Was bieten Sie an ?
Das Hey Lucie! Bistro bietet vegetarische, vegane und glutenfreie Speisen an, die nach originellen Rezepten und aus 100% natürlichen Zutaten zubereitet werden. Das Restaurant verfügt zudem über eine Spielecke für seine jüngsten Gäste, die sich in dem zweiten kleineren Gastraum befindet.

Wie sind Sie daraufgekommen?
Der Ernährungstrend sowie die Zunahme der Unverträglichkeiten unter den Kunden zeugen von einer immer wachsenden Nachfrage nach „alternativen“ Speisen. Da die Vielzahl der gastronomischen Einrichtungen immer noch sehr fleisch-/fischreiche Speisekarten mit einem hohen Anteil an glutenhaltigem Getreide (allem voran Weizenmehl) führen, gibt es auf dem Markt eine Unterversorgung von „alternativen“ Restaurants. Auch der Klimanotstand macht es klar, dass vor allem der Konsum tierischer Produkte stark eingeschränkt und die biologische Landwirtschaft viel stärker unterstützt werden muss.

Wer sind Ihre Kunden ?
Zum einen sind es umweltbewusste Menschen in der Regel zwischen 20 und 65 Jahren, die sich meistens den Tieren und unserer Umwelt zur Liebe vegetarisch & vegan ernähren. An zweiter Stelle sind es Menschen mit Unverträglichkeiten, die aufgrund ihrer Einschränkungen in herkömmlichen Restaurants nicht oder nur limitiert speisen können. Die letzte Gruppe sind junge Familien, die unser Bistro aufgrund der Spielecke besuchen, wo sie sich mit anderen Familien treffen.

Wie haben Sie finanziert?
Größtenteils aus Eigenmitteln, ca. 1/3 der Investitionskosten wurden durch ein 5-Jahre Fremddarlehen mit festem Zinssatz gedeckt.
Welche Erfahrungen haben Sie mit fremden Geldgebern gemacht?
Sehr gute. Unsere Hausbank hat nach Vorlage des Business Plans direkt eine Zusage erteilt und eine andere lokale Bank war ebenfalls an der Finanzierung des Vorhabens interessiert. Der abgeschlossene Zinssatz entspricht dem aktuellen Zinsniveau und die Konditionen sind marktgerecht.

Welche besonderen Herausforderungen mussten überwunden werden ?
Die Flächensuche war schwierig. Aufgrund der nicht vorhandenen Verfügbarkeit einer passenden Fläche am Wohnort (Hofheim) und dem Unwillen der Vermieter, potentielle passende Flächen von Einzelhandels- in Gastronomienutzung umzuwandeln, wurde der Suchradius auf Wiesbaden erweitert, wo nun die Anmietung zu Stande gekommen ist.

Womit kämpfen Sie im Moment?
Das mangelnde Verständnis einiger weniger Kunden dafür, dass der Wareneinkauf von qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Lebensmitteln vergleichsweise teuer ist und dadurch natürlich auch der Verkaufspreis unserer Speisen oft höher ist als im Durchschnitt. Dies resultiert leider aus der Discounter-Mentalität unserer Gesellschaft, die im Vergleich zum Ausland leider noch sehr ausgeprägt ist. Ich bin allerdings fester Überzeugung, dass sich dies in der Zukunft ändern wird und man wieder zur Qualität statt Quantität findet

Was wollen Sie erreichen ? Bis wann?
Die aktuelle Anzahl an Stammkunden (aktuell ca. 50%) soll innerhalb eines Jahres auf ca. 70% ausgebaut werden.
Im März werden durch eine neu einzurichtende Terrasse ca 20 Außenplätze entstehen.
Zuletzt sollen die Öffnungszeiten in diesem Jahr an 1-2 Tagen in der Woche verlängert werden.

Goebenstraße 18
65195 Wiesbaden
+49 611 1686 6493

hey@heylucie.de
www.heylucie.de

© Copyright 2020 - Verein zur Förderung von Existenzgründungen e.V.